Stormspotting Bericht vom 19.08.2007

 

Stormspotting Bericht vom 19.08.2007

Fotos und Videos wurden von den Mitgliedern des Stormspotter Teams gemacht und unterliegen dem Copyright von www.stormspotter.de
Die Wetterradarfotos unterliegen dem Copyright der dazu verlinkten Webseiten.

Die Wetterdaten von meiner kleinen Wetterstation können in einigen Punkten von den anderen Wetterstationen aus der Gegend abweichen!

 

Der Bericht:

Am Sonntag dem 19.08.07 gegen 22:30 Uhr gab es wieder ein nächtliches Gewitter. Wie so oft in diesem Jahr, tauchte das Gewitter völlig unverhofft für uns auf. Ich habe 15 Minuten zuvor die Radarbilder überprüft und konnte ruhigen Gewissens mit "keine Hoffnung auf Gewitter" ins Bett gehen. Ich sah beim Fernsehen dann nur noch aus dem Augenwinkel am Fenster etwas aufblitzen. Ich bin dann schnell aufgestanden und zum Computer geeilt, um zu überprüfen ob es sich vielleicht doch um ein Blitz gehandelt hatte. Leider reichte die Zeit nicht mehr aus um raus zu fahren. Musste mich, mit der Videokamera bewaffnet, auf dem Balkon positionieren.

 

 

 

Diese Gewitterzelle hatte sich innerhalb von 30 Minuten im Süden aufgebaut. Zog dann über Salzgitter, wie der Bastian (Sitepartner Wetterfreak-Salzgitter) dokumentieren konnte.( Bastians Bericht )

Der nächste Punkt des Gewitters war dann Westlich von Braunschweig. Die Zugrichtung war etwa Nord-Nord-West, sodass Braunschweig wieder gestreift wurde. Zwei Blitzeinschläge konnte ich vom Balkon aus dokumentieren. Dazu kann man auf einigen Fotos tief hängende Wolken sehen, sowie bei Martins Fotos auch den Niederschlagsschleier.

Martin v. W. L. aus unserem Team wollte es sich nicht nehmen lassen und fuhr direkt zu unserem Spotterpunkt zwischen Geitelde (Bezirk:57) und Stiddien (Bezirk:58). Von dort konnte er sehr gelungene Fotos machen. Die Blickrichtung ging von Westen bis nach Nord-Nord-West.

Diese Daten konnte ich um 23:15 Uhr aufzeichnen.

Temperatur während des Gewitters: 16,2°
77% Luftfeuchte.
'Wind: 0,0 - 2 km/h.
6,2 l/m² Niederschlag
Luftdruck: 1006,4mb

Allgemein gab es pro Minute ungefähr 2 Blitze. Doch im laufe der Zeit wurden die Blitze mangelware. Wie oben beschrieben regnete es 6,2 Liter pro m². Erst fing es langsam an, dann aber immer heftiger. Die Zelle war in Braunschweig bis um 00.00 Uhr aktiv. Unten seht ihr noch ein mal die Blitzaktivitäten am Abend.

 


Fazit:
Ein sehr schönes Gewitter, zumal Martin und ich unsere neuen Spielzeuge ausprobieren konnten. Leider musste ich "fast wie immer" mit halb leeren Batterien kämpfen. Die Blitze waren anfangs wirklich schön und auch oft vertreten. Doch mit der Zeit wurde es immer ruhiger. Vereinzelt konnten wir noch, am Nordhimmel das Wetterleuchten beobachten. Ich konnte ein paar Fotos machen, sowie ein kleines Video zusammen schneiden. Martin hat sehr schöne Fotos gemacht, wofür ich ihm danken möchte. Klipp und Klar war es ein einfaches Einzelzellen Gewitter.

 

Fotos zu diesem Bericht (Achtung neues Fenster!)

 

-=vielen Dank fürs Lesen=-

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Januar 2011 um 12:23 Uhr