Stormspotter Braunschweig - Spotter Hinweise
Spotter Hinweise
Beitragsseiten
Spotter Hinweise
Seite 2
Alle Seiten

 

Spotter Hinweise

 Diese Hinweise sind für Spotter und Chaser. Obwohl die Spotter eingehender angesprochen werden.


Das Spotting (Die Sturmbeobachtung) ist nicht Ungefährlich. Im Allgemeinen steht die Sicherheit an erster Stelle. Es gibt fünf Gefahrenarten (Straßenverkehr, Blitzschlag, Hargelschlag, Sturmschlag (Bäume), Tornados und Überflutungen), denen man sich beim Spotting aussetzt.


Hinweise für den Straßenverkehr:

  • Im Straßenverkehr dürfen Sie, auch beim schlimmsten Unwetter, nicht die Übersicht verlieren. Bei schlechter Sicht halten sie Notfalls an.

  • Versuchen Sie Baumreiche Straßen bei Sturm zu vermeiden. Zudem sollten bei starken Wolkenbrüchen Unterführungen ebenfalls gemieden werden!

  • Vergessen Sie nicht, dass sie als Spotter/Chaser auf keinen Fall Sonderrechte im Straßenverkehr besitzen, wie alle anderen Verkehrsteilnehmer auch.


Hinweise für Blitzschlag:

  • Unterschätzen sie auf keinen Fall einen Blitzschlag. Es sterben Jährlich etwa 5 - 10 Menschen an Blitzschlägen. (Blitzschlag ist auch die zweitgrößte Gefahr für Spotter/Chaser)
  • Vermeiden Sie ebenfalls der höchste Punkt in ihrer Umgebung zu sein, denn der Blitz schlägt meist in höher gelegene Objekte ein.

  • Verlassen Sie ihr Auto möglichst nicht, denn dieser fungiert als Faradayscher Käfig.

  • Falls Sie sich notgedrungen im Freien aufhalten und Sie zudem den höchsten Punkt in der Umgebung bilden, legen Sie sich flach auf den Boden mit geschlossenen Beinen, oder gehen Sie mit zusammengestellten Füßen in die Hocke.


Hinweise für Hagelschlag:

  • Gegen Hagelschlag bieten Gebäude den besten Schutz (Möglichst weg vom Fenster). Autos bieten dagegen, bei einer Hagelgröße ab 3cm, wenig Schutz. So kann das Auto bei Hagel mit Sturmböen ebenfalls starke Schäden erleiden.

  • Bei Hagel ab 3cm kann man im Freien schwere Verletzungen erleiden.


Hinweise für Sturmschlag:

  • Bei starkem Gewitter können sich auch Downbursts (Fallböen) entwickeln. Sie können Windstärken von 150 - 200 km/h erreichen. Halten Sie daher möglichst abstand von Bäumen.
    Ratsam ist es auch bei Gewitter auf Downburst Entwicklungen zu achten.


Hinweise für Tornados:

  • Sollte sich ein Tornado ihrer Position nähren, versuchen sie möglichst aus seiner Zugbahn zu kommen.

  • Sollte es vorkommen das sich ein Tornado ihrer Position (Zuhause) nährt suchen Sie ihren Keller auf. Dort hocken oder setzten sie sich in eine Ecke und ziehen eine Decke über den Kopf bis der Tornado vorbeigezogen ist.

  • Bleiben sie bei Tornados möglichst nicht im Auto sitzen. Das könnte unter umständen ihr Sarg werden.

  • Versuchen Sie unterwegs irgendwo ein massives Gebäude zu finden.


Die folgenden Tipps gelten wirklich nur, wenn es keinen anderen Unterschlupf oder Ausweg gibt.

- Werden Sie während der Fahrt von einem Tornado überrascht, so versuchen Sie Schutz unter einer Brücke zu finden. Verlassen Sie das Auto auf jeden fall und begeben Sie sich in den engsten Winkel einer Brücke. Versuchen Sie sich irgendwo festzuhalten.

- Es ist ratsam bei solch einer Naturgewalt einen Gegenstand o. ä. zu suchen, dieser sollte tief in der Erde verankert sein. Mit einem Gürtel oder ähnlichen Mitteln können Sie sich daran sichern. Gehen sie dann in die Hocke und Klammern sie sich an diesem Gegenstand fest!




Hinweise bei Überflutungen:

  • Seien Sie besonders nachts vorsichtig, denn überschwemmte Straßen sind schwer zu erkennen.

  • Falls ihr Fahrzeug in einer überfluteten Straße fest hängt, verlassen Sie das Fahrzeug!

  • Das Stormchasing sowie Spotting erhöht die Warscheinlichkeit in Überflutete Gebiete zu gelangen

  • Fahren Se langsam durch größere Pfützen oder gar überflutete Stellen, bei Brücken Unterführungen ist dies zu empfehlen. Nicht selten stellen sich Personen unter Brücken um sich vor dem Unwetter zu schützen. (Zumal auch Aquaplanig besteht und bei hoher Geschwindigkeit das Fahrzeug außer Kontrolle geraten kann.)

 

Klicken sie unten auf  "Vor" um auf die zweite Seite zu gelangen.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 10. April 2009 um 02:47 Uhr