Stormspotting Bericht vom 09.06 und 14.06.2007


Stormspotting Bericht vom 09.06. und 14.06.2007

Fotos und Videos wurden von den Mitgliedern des Stormspotter Teams gemacht und unterliegen dem Copyright von www.stormspotter.de
Die Wetterradarfotos unterliegen dem Copyright der dazu verlinkten Webseiten.

Die Wetterdaten von meiner kleinen Wetterstation können in einigen Punkten von den anderen Wetterstationen aus der Gegend abweichen!

 

Der Bericht:

Bei diesem Doppelbericht handelt es sich um nicht erfolgreiche Spottings. Da sie aber im Vorlauf schon als Unwetter eingestuft wurden, tauchen sie auch als Bericht bei uns auf.
Dazu möchte ich erwähnen, dass durch ein Programmfehler auf meinem PDA, alle mobilen Wetterdaten und Notizen vom 09.06.07 verloren gegangen waren!


Der erste Bericht und damit auch der ersten Teil vom ganzen, stammt vom 09.06.07.

Den Tag über beobachtete ich hin und wieder eine wunderschöne Cumuluswolke beim auf und Ausbau im Süden von Braunschweig, muss etwa genau über Bad Harzburg gewesen sein. Im späteren Verlauf entwickelte sich diese Wolke zu einer Cumulusimbus. Diese lieferte mir ein paar schöne Bilder. Gegen Mittag fand ich auf dem Deutschen Wetterdienst Unwetterwarnungen für Braunschweig.


Dieser Lautete:

Amtliche WARNUNG vor GEWITTER mit STURMBÖEN, HAGEL und STARKREGEN
für die Stadt Braunschweig

gültig von: Samstag, 09.06.07, 14:01 Uhr
bis: Samstag, 09.06.07, 16:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Samstag, 09.06.07, 14:01 Uhr

Gefahr von Gewittern, dabei Starkregen um 20 Liter pro
Quadratmeter in einer Stunde, Sturmböen um 70 km/h (Windstärke
8) aus unterschiedlichen Richtungen, sowie örtlich Hagel.

DWD / RZ Hamburg




Daher Augen aufgalten und beobachtet. Gegen 14:20 sah ich dann am Südwestlichen Teil des Himmels eine dunkele Wand. Schnell machte ich mich dann mit meiner Freundin auf nach Geitelde. Der Himmel sah zu dem Zeitpunkt sehr verdächtig nach Gewitter aus. Nur leider war das, was ich später sah, eine einfache Single Cell (Einzelzelle).

Wetterdaten bei Abfahrt: Temp: 28,6 ; 44% ; 1015 mb ; 0,8 km/h

 

 


Eine große dunkele Wolke war aber schon im Richtung Osten gezogen. Hin und wieder flaute der Wind etwas auf. Dessweitern konnte ich in der Zeit, wo ich dort stand auch ein paar Fotos von der Cumulusimbus im Süden machen. Nach weiteren Minuten konnte ich dann erstes Donnern vernehmen. Keine Blitze nur donnern und davon gab es viel. Der Wind hatte sich gedreht und nun zog das Einzelgewitterzelle wieder in Richtung Westen. Löste sich aber nach einen leichten Landregen sehr schnell auf.

Dagegen konnte man sich im Nord-Westen eine große Regenzelle ansehen, die weiterhin nach Osten zog. Im allgemeinen war der Tag gelaufen. Wechselte nur noch einmal die Position von Geitelde nach Rüningen an die Autobahn und Fotografierte noch die einzelnen Cumulus congestus Wolken im Süden.

Hier noch zwei Zeitraffer von dem Tag.


Hier der wunderbare Cumulus congestus


Der zweite Bericht stammt vom 14.06.2007.

Über den Tag war es schon stark Bewölkt. Man konnte einige Comulus mediocris erkennen. Gegen Abend nahm ich dann meine Cam mit und fotografiere mal so ein bisschen in der nähe von Rüningen. Als ich nach Hause kam, staunte ich nicht schlecht als der Deutsche Wetterdienst folgendes an gab:


DWD Meldung:

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit ORKANARTIGEN BÖEN, HAGEL und HEFTIGEM STARKREGEN
für die Stadt Braunschweig

gültig von: Donnerstag, 14.06.07, 17:00 Uhr
bis: Donnerstag, 14.06.07, 19:30 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Donnerstag, 14.06.07, 16:53 Uhr

Von Südwesten kräftige Gewitter. Dabei Sturmböen um 75 km/h (Bft
8 bis 9), Starkregen von über 25 l/qm in kurzer Zeit,
stellenweise auch Hagel.



Dazu gab es noch eine besondere Warnung, vor möglichen Tornados in den Räumen von

* Baden Württemberg
* Bayern
* Niedersachsen / Bremen
* Schleswig-Holstein / Hamburg

 


Hier sieht man schön die verschiedenen Zellen die ich auch in den Notizen beschreibe!
Quelle: Wetteronline


Ich schrieb mir dann noch mal schnell die Wetterdaten von meiner Station ab und fuhr gleich los nach Salzgitter-Thiede an die Autobahn.

Wetterdaten bei Abfahrt:
Temp. 26,8 / Luftdruck : 1003,6 / Luftfeuchtigkeit : 44% / Windgeschwindigkeit : 1,3 km/h

Auf den Weg zu einen neuen Spotterpunkt, nahe der Autobahn vor Wolfenbüttel, fiel mir eine große Regenzelle auf, die aus Süd-Westen nach Nord-Osten zog. Ich stationierte mich an der angegebene Position und dokumentierte die einzelnen Wolkenverhältnisse. Zum dem Zeitpunkt war es 21:10 Uhr.


Notizen des Wettergeschehens vor Ort:

21:17 Uhr : Beobachte eine große Regenfront aus Süden-Osten heranziehend in Richtung Norden-Osten. (Nach einer Weile konnte ich bestätigen das es eine Gewitterzelle war, wenn auch nur eine Single Cell.) Dazu ist parallel eine weitere Regenfront im Westen zu sehen gewesen, die zog ebenfalls in Richtung Norden. Eben auf den Weg hier her hat es stark Geregnet. Nun Nieselt es nur noch ein bisschen. (Konnte man an den Regenschleier gut erkennen)

21:25 Uhr : Die beiden Regenzellen haben sich weiter in die angegebenen Richtungen verzogen, die ich oben schon beschrieben hatte. Es hat aufgehört hier zu Regnen. Vereinzelt zieht ein angenehmer Windhauch vorbei. Leider noch nix von Blitzen oder Donnergrollen zu verzeichnen.

21:37 Uhr : Stehe hier immer noch und beobachte die Wolfenbüttel streifende Gewitterzelle. Leider gibt es bisher keine Bestätigung, dafür das es eine Gewitterzelle ist.
Langsam setzt ein leichter Regen ein.
Daten: Temperatur: 21,9° / Luftfeuchte: 64% /  Luftdruck: 1003,6 mb

21:55 Uhr : Immer noch leichter Regen. Noch keine Blitze gesichtet. Beobachte die Zelle, die über Wolfenbüttel zieht.
Temperatur: 21,2 Grad / Luftfeuchte : 63% / Luftdruck: 1004,2 mb

22:01 Uhr : Erster Wolkenblitz aus Süd-Osten gesichtet.

22:25 Uhr : Ortswechsel. Bin von Wolfenbüttel nach Leiferde in den Rübenkamp gefahren. Konnte von dort Blitze auch gut im Osten beziehungsweise Süd-Ost beobachten. Leider beträgt die Blitzrate von meiner Position aus vielleicht 1 Blitz pro 3 Minuten.

22:45 Uhr : Breche an dieser Stelle das Spotting ab. Neben noch leichten Regen, wird es an diesen Abend keine weitere Unwetter oder Gewitter mehr geben. Die Gewitterzelle im Osten ist weiter in Richtung Norden gezogen und stellte in sachen Blitzrate eine sehr niedrige Blitzaktivität dar. Teilweise gibt es nur noch Wolkenblitze oder Wetterleuchten.

 


Hier noch einmal ein kleiner Zeitraffer über das Fortziehen des Wolkenbandes.


Fazit:
Im großen und ganzen waren beide Chasing eher für den Wind. Doch gab es ein paar gute Fotos und die Zeitraffer machen wieder einiges Weg. Konnte zwei Blitze am 14.06.07 aufnehmen. Leider an sehr ungeeigneten Plätzen. Einer ging hinter Bäumen lang und der andere war nur ein Wolkenblitz. Alles anzusehen in der Fotogalerie, wo auch die Bilder nach den Tagen sortiert sind.


Fotos vom 09.06.2007
Fotos vom 14.06.2007

 

-=vielen Dank fürs Lesen=-

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Januar 2011 um 12:45 Uhr