Stormspotting Bericht vom 25.07.15

Stormspotting Bericht vom 25.07.2015

Fotos und Videos wurden von den Mitgliedern des Stormspotter Teams gemacht und unterliegen dem Copyright von www.stormspotter.de
Die Wetterradarfotos unterliegen dem Copyright der dazu verlinkten Webseiten.

Die Wetterdaten von meiner kleinen Wetterstation können in einigen Punkten von den anderen Wetterstationen aus der Gegend abweichen!

Der Bericht:

Durch ein starkes und markantes Tiefdrucksystem zog in den frühen Morgenstunden des 25.07.2015 ein Multizellengewitter über die Region hinweg. Bereits am späten Vorabend verfolgten Benni und ich die Entwicklung der großräumigen Gewitterfront. Dabei handelte es sich allerdings um kein Hitzegewitter, sondern viel mehr um eine Linie eines Sturmtiefs. Gegen 02:30 Uhr holte ich Benni ab und wir fuhren ersteinmal in Richtung Schladen. Die ersten Blitzaktivitäten konnten wir im Osten (Richtung Magdeburg Süd) beobachten, doch Dunst machte eine Fernsicht fast unmöglich. Gegen 03 Uhr beschlossen wir nach Flöthe (Landkreis Wolfenbüttel) zu fahren, um genau dort die Front abzufangen. Wir fanden rasch eine gute Position zum fotografieren, doch irgendwie mochte uns das Wetter in der Nacht nicht besonders. Mal nahm die Blitzaktivität zu, dann wieder ab. Nur selten bekamen wir beide die Chance etwas ordentliches zu fotografieren. Auf höhe Hildesheim flackerte es teilweise wieder auf, sodass durchaus gute Frontbilder gemacht werden konnten. Das Radar zeigte allerdings gegen 03:15 Uhr eine deutliche Abschwächung der Zelle an.

 

Quelle: Wetteronline

 


Quelle: Wetteronline

 

Irgendwann gegen halb Vier zog die Front über unseren Köpfen hinweg und brachte, sobald mal ein Blitz sich zeigte, interessante turbolenzen unterhalb der Wolken zum vorschein. Am Ende war es allerdings nicht sonderlich interessant und die mangelnde Blitzrate frustierte schon etwas. Kurz vor Vier beendeten wir die Beobachtung, nachdem wir mittlerweile auch im Regen standen. Auf dem Weg nach Braunschweig gab es dann endgültig nichts interessantes mehr zusehen.

 

Quelle: BLIDS.de

 

Fazit:
Das System sah bis Mitternacht von der Akitivität und Stärke recht ordentlich aus. Leider baute die Zelle rascht vor Braunschweig ab und brachte lediglich moderaten Regen. Viele Fotos konnten wir leider nicht anfertigen, da es wahrlich nur ein paar Blitzbilder gab. Alles in allem eine frische Geschichte, aber kein besonderes Gewitter.

 

Fotos zu diesem Bericht (Achtung, neues Fenster)

-=vielen Dank fürs Lesen=-

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. Januar 2016 um 16:42 Uhr